Überbelastung

Eine der Erfahrungen, die sicherlich viele von uns im tagtäglichen Leben machen, ist die zunehmende “Verdichtung” unseres Arbeitsalltags.
Aber auch im privaten Bereich sind wir zunehmend unter Druck gesetzt, weil wir denken, den vielfältigsten Ansprüchen optimal gerecht werden zu müssen.
Echte Entspannungs- und Ruhephasen scheinen immer seltener und kostbarer zu werden.

So toll zum Beispiel Yoga ist, sind die positiven Effekte konterkariert, wenn wir erst gehetzt bei der Unterrichtsstunde ankommen, während der Zeit am liebsten so viele Asanas wie möglich versuchen ‘abzuarbeiten’, um hiernach nach Hause zu hetzten und dem Anspruch von Kindern und Partner gerecht zu werden.

In dieser immer schneller lebigen Zeit ist es dann kein Wunder, dass unser Körper mit massiven Störungen reagiert. Leider werden die ersten Anzeichen oft nicht ernst genommen und tragen so zu einer Verschärfung des Gesamtzustandes bei.

Menü