Männergesundheit

Bei unerfülltem Kinderwunsch zeigen Studien, dass in ca. 40 % aller Fälle die Ursache beim Mann liegt, ohne dass für den Mann äußerlich sichtbare Störungen erkennbar wären.
Die häufigsten Ursachen sind eine zu geringe Spermienzahl oder eine Störung in Bezug auf Form und Bewegungsgeschwindigkeit der Spermien.
Für diese Problemfälle ist die westliche Medizin bislang eine überzeugende Antwort schuldig geblieben.
Wie bei allen Therapieansätzen steht auch hier eine ganzheitliche Betrachtung des Einzelnen im Vordergrund.

In Abhängigkeit der Symptome hat sich in vielen Fällen eine Kombination aus chinesischer Kräuterrezepturen, Akupunktur, intravasaler Laserblutbhandlung oder Sauerstofftherapie neben der gezielten Ergänzung möglicher Mineralstoff- und Vitamindefizite bewährt.

Menü