Akupunktur

Die Lehre der Akupunktur geht davon aus, dass ein gewisses Maß der Lebensenergie Qi [gesprochen: “tschi”] ständig in bestimmten Bahnen, den sogeannten Meridianen, durch den Körper fließt.

An definierten Stellen, den Akupunkturpunkten, trifft diese Energie an die Hautoberfläche.

Diese Punkte stehen mit einzelnen Organen und bestimmten Bereichen des Körpers in Beziehung. Wird der Energiefluss gestört – zum Beispiel durch Umwelteinflüsse wie Kälte, Wärme, Zugluft, unausgewogene Ernährung, seelische Belastung oder Überanstrengung – können Krankheiten oder Schmerzzustände entstehen.

Die Akupunktur versucht, durch Beeinflussung des Qi, diesen Energiefluss wieder herzustellen. An den Akupunkturpunkten werden sehr feine Nadeln platziert und manchmal durch Abbrennen von Beifußkraut erwärmt (Moxibustion). Durch den Reiz an den Punkten werden die zugeordneten Organe zur Selbstheilung angeregt.

Für die Wirkung der Akupunktur sind unterschiedliche Mechanismen verantwortlich wie die Bildung von körpereigenen Endorphinen (= Glückshormonen), die Freisetzung von Neurotransmittern, dem Einschalten von Mechanismen der Schmerzkontrolle (gate-control-Theorie) und verschiedenen Reflexwirkungen. Mittlerweile gibt es große Studien, deren Ergebnisse die Wirksamkeit unterstreichen. In der Gerac-Studie (der weltweit größten Studie über Akupunktur mit insgesamt 250.000 Patienten) konnte gezeigt werden, dass an den untersuchten Krankheitsbildern die Akupunktur sogar deutlich wirksamer war als die schulmedizinischen Maßnahmen mit Medikamenten, Krankengymnastik und Massagen.
(Ganz am Ende dieser Seite ist eine beeindruckende Dokumentation der BBC von 2017 als Film eingepflegt, die eine britische Wissenschaftlerin auf ihrer Suche nach dem Nachweis der Wirksamkeit begleitet; auf englisch, aber gut zu verstehen..)

Eine Arbeitsgruppe um den Franzosen Nogier hat in den 50er Jahren heraus gefunden, dass auch die Ohren die verschiedenen Organe repräsentieren und die Sonderform der Ohrakupunktur begründet. Sie wird ebenfalls effektiv zur Behandlung von Schmerzen und vegetativen Störungen eingesetzt.

Die Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto wurde in den 70er Jahren durch den gleichnamigen japanischen Arzt begründet. Es ist eine Form der Akupunkturbehandlung zur schnellen und effizienten Therapie von Schmerzsyndromen des Bewegungssystems, funktioneller Störungen verschiedener Organe oder zur Behandlung von Lähmungen unterschiedlicher Ursache. Die Punkte liegen am Kopf, der Stirn und den Schläfen.

Die Laserakupunktur wird von mir zumeist bei Kindern eingesetzt, um sie ohne Nadelstiche behandeln zu können. Aber auch Patienten mit großer Angst vor Nadeln oder bei Akupunkturstellen, die an unzugänglichen Stellen liegen, benutze ich häufig den Laser.

Indikationen für eine Akupunkturbehandlung:

Schmerzen

  • Migräne
  • Schulterschmerz
  • Hüftgelenkssschmerz
  • Knieschmerzen
  • Arthroseschmerz
  • Rheuma
  • Tennisellenbogen
  • Fibromyalgie
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • chronische Bronchitis
  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Nahrungsmittelallergien
  • allergisches Asthma
  • Vegetative Störungen
  • Schlaflosigkeit
  • Erschöpfungszustände
  • Herzbeschwerden
  • Unruhe
  • Sodbrennen
  • Erbrechen
  • Reizdarm
  • Burn-out-Syndrom

Neurologische Krankheiten

  • Lähmungen
  • Schlaganfall

Verdauungsorgane

  • Gastritis chron.
  • Verstopfung
  • Colitis ulcerosa
  • Morbus Crohn

Gynäkologisch / Urologisch

  • Menstruationsschmerz
  • Blutungsstörungen
  • prämenstruelles Syndrom (PMS)
  • Endometriose
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Schwangerschaftserbrechen
  • Harninkontinenz / Reizblase

Suchterkrankungen

  • Unterstützung beim Entzug von Nikotin
  • Alkoholabhängigkeit
  • Drogensucht

Begleitend bei Tumorerkrankungen

  • Linderung der Übelkeit
  • bei Chemotherapie
  • bei Bestrahlung
  • Verbesserung des Allgemeinbefindens

Hier ist eine schöne Dokumentation der BBC von 2017 über den Versuch einer britischen Professorin, die Wirkung von Akupunktur nachzuweisen:
https://youtu.be/DT9fXcA7x_Y

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Menü