Allergien + Heuschnupfen

Aus Sicht der TCM dringen bei Allergien Wind-Kälte oder Wind-Hitze in den Funktionskreis Lunge ein und treffen dort zumeist auf einen bereits  gestörten oder blockierten Energiefluss im Bereich anderer Organe. Jegliche Anspannung bei einer sog. Leber-Qi-Stagnation verschlimmert die Beschwerden.

Auch wir im Westen wissen, dass Stress allergische Beschwerden wie Neurodermitis oder Heuschnupfen verschlimmert. Da die Therapie der westlichen Schulmedizin zwar eine Linderung der Beschwerden jedoch keine Heilung erzielt, ist eine Behandlung mit chinesischer Medizin äußerst sinnvoll.

Menü